Praxis für Implantologie, Parodontologie & Ästhetische Zahnmedizin in der Villa Königslöw

Lale Eimermacher, MSc.

Master of Science Implantologie, Expert in Implantology (DGZI), Zahnärztin


Bonner Talweg 64
53113 Bonn

   02 28 – 85 42 99 93
  info@koenigsmund.de

Zahnarztpraxis Lale Eimermacher, MSc. in Bonn

Funktionsdiagnostik

Bei Kiefergelenk- und Wirbelsäulenschmerzen sind oft die Zähne schuld!

Wussten Sie schon, dass jahrelange Beschwerden wie Schwindel, Summen, Ohrgeräusche, Tinnitus, Nacken- und Wirbelsäulenschmerzen, Schulter- und Armschmerzen, Haltungsschäden, Verspannungen, Migräne, Kopfschmerzen, Trigeminus-Neuralgie von Ihrem Kiefer kommen können? 


Die Ursachen von Funktionsstörungen des Kauorgans sind vielfältig. Mal haben Patienten angeborene Abweichungen der anatomischen Ausbildung von Kieferknochen, Kiefergelenken oder Zähnen. Mal sind es nicht optimal durchgeführte Maßnahmen den Biss zu erneuern, und der falsche Zusammenbiss ist der Auslöser und Verursacher der Funktionsstörung (CMD) Craniomandibulär.


Die Zahnarztpraxis Königsmund ermittelt mit der DIR® System Diagnostik mögliche Funktionsstörungen und entwickelt in Absprache mit Mediziner, z.B. HNO-Arzt, Neurologe, Orthopäde, Physiotherapeuten und dem Patienten einen Therapieplan, der z. B. den Beschliff der Kauflächen oder einen neu angepassten Zahnersatz vorsehen kann. In einigen Fällen ist die Anfertigung einer sogenannten Aufbissschiene notwenig, die beim Patienten oft schon nach kurzer Zeit deutliche Verbesserungen seines Verspannungszustandes bewirken.

Richtig beißen, schmerzfrei leben

Die Erhebung der Messdaten verläuft für den Patienten in einer absolut schmerzfreien und entspannten Atmosphäre. Das DIR® System Verfahren und die zum Einsatz kommenden Hilfsteile sind qualitätsgeprüfte Medizinprodukte, die für den Patienten keinerlei Risiken oder Nebenwirkungen haben. Der DIR® System Sensor arbeitet mit leichten, weit unter den Grenzwerten liegenden elektromagnetischen Strömungen, die vom Patienten nicht bemerkt werden können. Die Strömungen erreichen in keinem Fall das Gehirn oder beeinflussen in irgendeiner Form das neuromuskuläre oder sensorisch vegetative Nervensystem.

Kontaktieren Sie uns